Das netzwerk junge bechterewler im Landesverband Sachsen

Wir in der DVMB gehen auch auf die generationsspezifischen Unterschiede der Krankheitsbewältigung ein.

Für jüngere Betroffene gibt es spezielle Angebote, da sie naturgemäß andere Anforderungen und Interessen haben als ältere von der Krankheit betroffene Menschen. Von den Ansprechpartnern dieses Netzwerkes in den Landesverbänden werden verschiedene Aktivitäten, von spontanen geselligen Treffen bis hin zu Wochenendseminaren organisiert.

Wünschen Sie Informationen zum netzwerk junge bechterewler, wenden Sie sich bitte an:

und weitere Informationen erhalten Sie auf der Jugendseite des Bundesverbandes

 

1. Seminar der Jungen Bechterew'ler Landesverband Sachsen

Nach langer Vorbereitung war es am 13.08.2016 endlich soweit. Das erste Seminar der „Jungen Bechtis Sachsen“ fand in Dresden statt.

Treffpunkt war die Physiotherapie Praxis von Frau Ulrike Wenzel in Dresden-Neustadt.

Im ersten Teil des Seminars standen Bewegungsübungen auf dem Plan. Frau Wenzel und ihre Kollegin zeigten uns einige Übungen zum Erhalt der Beweglichkeit in der Wirbelsäule. Außerdem wurden Hilfsmittel, wie der Yoga-Block oder die Black-Roll vorgestellt, mit dessen Hilfe vor allem Verspannungen gelöst und ein zusätzliche Beweglichkeit erreicht werden kann.

Anschließend war ausreichend Zeit für ein Frühstück und einen ersten Erfahrungsaustausch der Teilnehmer/innen.

Danach begann die Präsentation von Frau Dr. Kirsten-Lüthke (Rheumatologin mit eigener Praxis in Dresden) mit grundlegenden Informationen zur Erkrankung Morbus Bechterew, die verschiedenen Feststellungsmöglichkeiten, dem Verlauf der Krankheit früher und heute sowie die möglichen Therapieformen. Vor allem die unterschiedlichen Medikationen und Möglichkeiten in der modernen Therapie waren Gegenstand vieler Fragen.

So gewannen einige Teilnehmer neue Erkenntnisse für sich und den Umgang mit der Krankheit, andere konnten ihr Wissen vertiefen.

Nach einer ausgiebigen Mittagspause mit vielen selbstgemachten Leckereien auf dem sonnigen Balkon der Therapiepraxis starteten wir zu einem Stadtrundgang durch Dresden.

Jens Tichatschke, zuständig für die Jugendarbeit der Ortsgruppe Dresden, führte die Teilnehmer u.a. durch den Zwinger, das Dresdener Schloss und an den Elbterrassen entlang.

Mit einem lauschigen Picknick am Abend  an der Elbe und einem intensiven Erfahrungsaustausch ließen wir den Seminartag gemeinsam ausklingen.

Da das Treffen allen Teilnehmern sehr gefallen hat und jeder neue Informationen mit nach Hause nehmen konnte, wurde der Wunsch nach weiteren, regelmäßigen Seminaren der Jungen Bechtis in Sachsen geäußert. Aus diesem Grund ist das nächste Seminar im Herbst ist schon in der Planung.

 

 

Frau Ulrike Wenzel präsentiert Kräftigungsübungen der Bauchmuskulatur
Kugelförmige Black-Roll zur Entlastung der HWS
Präsentation Frau Dr. Lüthke
Vierfüßlerstand als Ausgangsposition für Kräftigungs-und Entlastungsübungen
Danksagung an die Referenten