Jeden letzten Montag virtueller Stammtisch der Jungen Bechtis

Veranstaltungsplan 2022

15.01.2022VS digital
05.-06.02.2022Gruppensprecherseminar mit Schatzmeisterschulung - verschoben
11.-13.02.2022Stammtisch Ostdeutscher Bundesländer in MV - verschoben
19.-27.02.2022HAUS-GARTEN-FREIZEIT-Messe, Verbrauchermesse - fällt aus 
29.01.2022FNW
19.03.2022VS digital 
02.-03.04.2022Gruppensprecherseminar mit Schatzmeisterschulung in Dresden - neuer Termin
23.-24.04.2022BV: Beiratssitzung in Brandenburg
07.05.2022Mitgliederversammlung LV Sachsen in Dresden
14.05.20221. Gruppensprecher-Austauschtreffen als ZOOM-Konferenz 
21.-22.05.2022Therapeutenseminar geplant
25.-29.05.2022Aktionswoche für Junge Bechtis 
03.-06.06.2022BV: Pfingsttreffen der Jungen Bechtis
25.06.2022BV: Delegiertenkonferenz in Göttingen
01.-03.07.2022erweiterte VS/ Klausurtagung in Plauen 
09.07.2022LV-Wanderung in der Sächsischen Schweiz 
03.08.2022KISS Treffen in Chemnitz
05.-07.08.20224. Wochenendseminar des FNW LV Sachsen in Dresden
09.09.2022VS in Dresden
10.-11.09.2022Wochennedseminar mit Schatzmeisterschulung in Dresden
12.10.2022Weltrheumatag in Chemnitz
12.-13.11.2022Sitzung BV / LV in Wernigerode
19.11.20222. Gruppensprecher-Austauschtreffen als ZOOM-Konferenz
10.-11.12.2022VS in Pulsnitz - geplant

 


 

Vorstandstagung mit erweiterter Vorstandssitzung des LV Sachsen der DVMB

Am Wochenende vom 22.-24.11.2019 traf sich der der sächsische Vorstand zu seiner letzten Vorstandsitzung des Jahres im erzgebirgischen Geising. Während dieser Zusammenkunft ließen die  Vorstandsmitglieder die vielen Höhepunkte des zu Ende gehenden Jahres noch einmal Revue passieren. Gleichfalls wurde die Finanzplanung für das kommende Jahr diskutiert und bereits die wichtigsten Termine für das kommende Jahr in den vorläufigen Veranstaltungskalender festgeschrieben. Dabei ist es bereits zu einer guten Tradition gewor-den, dass an diesem Wochenende auch die Angehörigen der Vorstandsmitglieder mit dabei sind. Gerade die Gespräche mit den Angehörigen tragen entscheidend dazu bei, das Ver-ständnis für die ehrenamtliche Arbeit des Partners und für dessen Erkrankung zu erhöhen. Nicht zuletzt rundete das Wochenende ein Besuch in der Fachklinik und Gesundheits-zentrum Johannesbad Raupennest GmbH & Co. KG. ab, während der eine Führung or-ganisiert worden war. Die Teilnehmer konnten sich während des Rundgangs mit den Behandlungsmöglichkeiten des Hauses vertraut machen.


 

Bildbericht zum Therapeutenseminar 2019 des LV Sachsen im Fachklinikum Brandis

Am 14.09.2019 fand unter der fachlichen Leitung von Frau Dr. med. Karen Nöcker (Chefärztin des Fachklinikums Brandis) das diesjährige Therapeutenseminar des LV Sachsen der DVMB im Fachklinikum Brandis statt, zu dem wieder alle Therapeuten/innen, welche unsere Gruppen betreuen, eingeladen waren. Diese Weiterbildungsveranstaltung beinhaltete einen theoretischen und einen praktischen Teil. Einleitend hielt Frau Dr. Nöcker einen Vortrag zu medizinisch relevanten Themen bei der Behandlung Morbus Bechterew Betroffener. Ihrem Referat schloss sich ein Fachvortrag zu ausgesuchten therapeutischen Gesichtspunkten an, den Herr Peter Muck (Therapeut am Fachklinikum Brandis)  vor insgesamt zwölf Teilnehmer/innen hielt. Für den abschließenden praktischen Teil des Seminars wurden drei Arbeitsgruppen gebildet: Frau Simone Maul (Dipl.-Psychologin) führte eine progressive Muskelrelaxation nach Jakobson durch, Frau Lisa Rudolf (Master of Science der Sportwissenschaft) leitete eine Trocken- und Frau Sabine Dähne (Dipl.-Sportlehrerin) eine Wassergymnastik an. Für die praktischen Teile des Therapeutenseminars stellte sich Herr Wolfgang Schwarze (Mitglied der Gruppe Naunhof und Morbus Bechterew Betroffener) als Proband zur Verfügung. Am Ende der sehr interessanten Veranstaltung erhielten alle Teilnehmer/innen ein Teilnahmezertifikat mit sechs Fortbildungs-punkten, unterzeichnet von Frau Dr.med. Karen Nöcker und Herrn Karsten Lorenz (Vorsitzender des LV Sachsen der DVMB). Wir bedanken uns bei allen, die dieses Therapeutenseminar möglich gemacht haben, ganz besonders der IKK classic für deren finanzielle Unterstützung.